Einschlafprobleme – diese Lösungen machen Schluss damit

Das Bild veranschaulicht einen Mann der sich ein Kissen über den Kopf hält und auf einem Bett sitzt

Einschlafprobleme werden für immer mehr Personen zu einer großen und vor allem dauerhaft stattfindenden Belastung. Eine nächtliche Regeneration kann nur noch sporadisch stattfinden, sodass man sich am nächsten Morgen oftmals gerädert und schwach fühlt. Eine fokussierte Arbeitsweise oder konzentrierte Ausübung von Freizeitaktivitäten ist unter derartigen Bedingungen nur erschwert möglich. Berufliche Verpflichtungen werden auf Grund der mangelhaften Schlafqualität genauso zur Belastungsprobe, wie die gewissenhafte Erledigung von privaten Tagesinhalten. Viele Betroffene suchen sich zunächst ärztlichen Rat, weil sie vermuten, dass die Leiden einen Krankheitshintergrund haben. Die Lösung des Problems kann dabei in der Regel viel einfacher und unkomplizierter gefunden werden. Diverse Lösungen machen es möglich, dass das komplikationsfreie Einschlafen wieder zur Normalität wird. Erfahre jetzt in unserem Beitrag, mit welchen Maßnahmen dies gelingt.

Einschlafprobleme mit hohen Hygienestandards in den Griff bekommen

Ganz egal, ob es sich um einen langen und anspruchsvollen Tag in der Werkstatt oder in der Kanzlei handelt, oder aber um einen ausgiebigen Camping- oder Sportausflug gemeinsam mit Freunden und Familie – alle Aktivitäten teilen die Gemeinsamkeit, dass dem Körper über einen langen Zeitraum hinweg vieles abverlangt wird. Um diesen hohen Anforderungen gut ausgeruht entgegentreten zu können, ist es notwendig hin und wieder das persönliche Schlafumfeld kritisch zu hinterfragen. Besonders der Punkt der Hygiene, wird mit Hinblick auf Kissen, Decke und Co. oftmals nicht so ausgiebig thematisiert, wie es für einen erholsamen Schlaf eigentlich empfehlenswert wäre. Dabei lassen sich Einschlafprobleme des Öfteren auf genau diesen Punkt zurückführen.

Jede Nacht verliert der Mensch mindestens einen Liter Schweiß, was wiederum zeitgleich bedeutet, dass diese Flüssigkeit direkten Kontakt mit den Schlafutensilien hat. Hinzu kommt, dass viele Personen ein morgendliches Duschengehen bevorzugen und sich schlussfolgernd abends bewusst ungeduscht ins Bett legen. Auch hier wird das Schlafumfeld in regelmäßigen Abständen mit Verunreinigungen konfrontiert, die den nächtlichen Komfort nachweislich senken. Krümel und andere Überbleibsel vom kleinen Snack im Bett, runden das Profil negativer Einflüsse ab und verursachen zusätzlich, dass man sich kurz vorm Einschlafen unwohl fühlt. Versuche anhand einiger Regeln eine Kehrtwende einzuleiten und erfahre, wie sich Einschlafprobleme schon nach kurzer Zeit besser in den Griff bekommen lassen.

Das Kissen ist ein Schlafutensil, welches oftmals in minderer Qualität daherkommt. Bezüge lassen sich nicht abnehmen, sodass ein regelmäßiges Waschen unmöglich wird. Hinzu kommt, dass das verwendete Material sowohl Innen als auch Außen nicht atmungsaktiv ist, sodass der Nachtschweiß sich wie bei einem Schwamm festsaugen kann. Einschlafprobleme sind unter solchen Gesichtspunkten nahezu vorprogrammiert, sodass hier unbedingt Abhilfe geschaffen werden muss. Vertraue auf ein hochqualitatives Kissen aus Memory-Schaum.

Die antibakterielle Wirkung steigert die Hygiene und liefert einen erstklassigen Komfort. Ein abziehbarer und somit auch waschbarer Klima-Kissenbezug rundet das hochklassige Hygieneprofil hervorragend ab und trumpft darüber hinaus mit einer exzellenten Atmungsaktivität auf. Schlechte Gerüche sowie Schweiß- und Dreckablagerungen gehören somit der Vergangenheit an. Deine Einschlafprobleme werden spürbar nachlassen oder sich sogar auflösen.

Schmerzen vorbeugen und Einschlafprobleme bekämpfen

Nacken- und Rückenschmerzen können als neue Volkskrankheit betitelt werden. Im Jahr 2016 hat die TK in einer Veröffentlichung sogar zusammengefasst, dass in etwa jede 10. Krankschreibung in direktem Zusammenhang mit einem Rückenleiden steht. Viele Gruppen sind von diesem Problem betroffen, sei es der Angestellte im Einzelhandel, der viele Waren einräumen und über längere Phasen hinweg stehen muss, oder der Büroangestellte, der tagtäglich in nicht ergonomischen Körperhaltungen ausharren und auf den Bildschirm starren muss.

Es scheint so, als ob sich an dieser Entwicklung so schnell nichts ändern wird. Umso wichtiger ist es im Umkehrschluss jedoch diejenigen Maßnahmen zu fokussieren, die eine Verbesserung aus eigener Kraft heraus ermöglichen. Eine gezielte Schmerzvorbeugung ist im Kampf gegen Einschlafprobleme eine ausgezeichnete Vorgehensweise.

Du kannst Nackenschmerzen beispielsweise perfekt in den Griff bekommen, indem du auf ein hochwertiges Kissen vertraust, welches ein schmerzvorbeugendes Material aufweist. Herkömmliche Kopfkissen sind in der Regel zu weich und lassen den Kopf einsinken und abknicken. Die Halswirbelsäule erfährt keinerlei Unterstützung, sodass Verspannungen und Schmerzen nur eine Frage der Zeit sind.

Hochwertige Gesundheitskissen aus Visco-Gelschaum verhalten sich anders, da sie sich optimal an die Kontur deiner Halswirbelsäule anpassen und dauerhaft stützen. Du liegst somit fortan auf einem Produkt, welches sich in unnachahmlicher Manier deinen individuellen Formen anpasst. Einschlafprobleme verschwinden durch diese ideale Liegeposition im Handumdrehen, sodass die nächtliche Ruhe schon bald wieder Einzug erhalten wird. Noch bevor Nacken-, Schulter- oder Rückenschmerzen in Erscheinung treten können, erstickst du mit einer derartigen Produktauswahl das Entstehungsrisiko im Keime. Versuche schmerzvorbeugende Optimierungen wie diese auch auf andere Bereiche zu übertragen und erlebe, wie du fortan wieder entspannt in den Schlaf finden wirst.

Hochwertige Schlafutensilien verhindern Einschlafprobleme

Viele Personen vergessen bei der Zusammenstellung des persönlichen Schlafumfelds auf qualitative Merkmale zu achten und entscheiden sich stattdessen lieber für den einfachen Weg. Anstatt die Beschaffenheit eines Artikels bewusst zu hinterfragen, um dadurch das Bestmögliche für den eigenen Körper zu erlangen, wird viel zu häufig das erstbeste und günstigste Angebot in Anspruch genommen, welches nur bedingt zu den körperlichen Ansprüchen passt. Die fordernden und tagtäglich auf einen einprasselnden Anstrengungen, können auf Grund dieser Kurzschlussentscheidung während der Nacht nicht ausreichend verarbeitet werden. Einschlafprobleme und unruhige Nächte sind häufig das Resultat eines nicht zielorientierten Kaufs.

Versuche dementsprechend während der Suche nach Kissen, Matratze, Bettdecke und Co. im Vorfeld ausschließlich auf hochqualitative Merkmale zu setzen. Um beim bereits zuvor erwähnten Beispiel des Kissens zu bleiben, würde dies bedeuten, dass ein viskoelastisches Gelschaumkissen mit orthopädischer Wirkung stets einem herkömmlichen 0-8-15-Kopfkissen vorzuziehen ist. Nur wer über die gesamte Nacht hinweg eine komfortable Liegeposition einnehmen kann, schafft es in der Zeit seine leeren Energietanks vollständig aufzuladen, um am nächsten Morgen wieder mit Vollgas auf die Überholspur zu wechseln.

Die Nerven werden durch die makellose Umsetzungsweise eines derartigen Kissens kontinuierlich geschont. Schultern, Nacken und Rücken erfahren ein neues Komfortniveau und Einschlafprobleme lösen sich in Luft auf. Anspruchsvolle Aufgabeninhalte können um ein Vielfaches besser bewältigt werden, da die zurückerlangte Kraft zeitgleich die Konzentration fördert.

Auf persönliche Leiden reagieren, um Einschlafprobleme zu stoppen

Nur wer ganz gezielt auf seine persönlichen Belange eingeht und mit Hilfe von hochwertigen Maßnahmen auf diese reagiert, kann dauerhaft gewährleisten, eine deutliche Verbesserung zu erzielen oder Probleme gar in Luft aufzulösen. Dies lässt sich auch beim Thema Einschlafprobleme beobachten. Viel zu oft werden die persönlichen Leiden und Besonderheiten nicht hell genug beleuchtet, was wiederum zur Folge hat, dass man während der Suche nach einem erholsamen Schlaf lange Zeit im Dunkeln tappt. Hier ist es empfehlenswert schnell das Licht anzuknipsen und endlich eine individuelle Marschrichtung einzuschlagen.

Einschlafprobleme werden häufig durch Leiden, wie Allergien, Hautempfindlichkeiten oder zu starkem Schwitzen begünstigt. Wie man in einem Beitrag des Allergieinformationsdienstes nachlesen kann, schätzen Wissenschaftler aus Wiesbaden, dass alleine in Deutschland rund sieben Prozent von einer Hausstaubmilbenallergie betroffen sind. Hinzu kommen diejenigen Personen, die an Hautempfindlichkeiten leiden. Die deutsche Apothekerzeitung schrieb hierüber in einer Veröffentlichung, dass in etwa jeder Zehnte im Land an Neurodermitis erkrankt ist. Die Statistik offenbart außerdem, dass faste jede 5. Frau eine empfindliche und darüber hinaus trockene Haut aufweist. Man muss kein Prophet sein, um erkennen zu können, dass körperliche Probleme wie diese Einschlafprobleme in Zukunft stark begünstigen werden. Versuche aktiv gegen deine persönlichen Leiden vorzugehen und steigere mit effektiven Maßnahmen deinen nächtlichen Schlafkomfort.

Viele Kissen, Decken und Matratzen werden aus Materialien hergestellt, die eine schnelle und dauerhafte Besserung versprechen und die Leiden schnell vergessen machen. Hautfreundliche Bezüge aus Mikrofaser und Viskose gewährleisten bei einem hochwertigen Kopfkissen beispielsweise, dass Allergiker und Personen mit empfindlicher Haut besser schlafen können und Einschlafprobleme deutlich abnehmen. Ein gesunder Schlaf wird darüber hinaus durch einen Viscoschaum mit Bambus-Aktivkohle sichergestellt, da dieser zuverlässig gegen Bakterien und Milben schützt. Auch eine Schimmelbildung wird durch ein derartiges Material dauerhaft abgewendet. Es sind schnell umsetzbare Optionen wie diese, mit denen du unkompliziert auf deine körperlichen Signale reagieren kannst.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Beliebte Artikel

Schreib uns eine Nachricht

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00 

Danke für deine Anmeldung!

Bitte überprüfe deinen Posteingang und klicke in der E-Mail auf den Link zur Bestätigung deiner Anmeldung.