Gesund schlafen: Wie du jeden Morgen erholt aufwachst

Dieses Bild veranschaulicht eine Frau auf der Bettkante sitzend und sich streckend

Gesund schlafen ist meist leichter gesagt als getan. Jede Person kennt diesen Moment, wenn man es nur mit größter Mühe am Morgen aus dem eigenen Bett schafft und man den Wecker hätte lieber eine halbe Stunde weiter gestellt. Ob du bereits zu den erholten Frühaufstehern oder eher zu den Morgenmuffeln zählst, erkennst du daran, wie leicht es dir fällt, früh morgens aufzustehen und in den Tag zu starten.

Man würde nun zunächst annehmen, dass das schwere Aufstehen am Morgen etwas mit der Jahreszeit oder dem eigenen Rhythmus zu tun hat – dies ist jedoch nur bedingt der Fall. Vielmehr gibt es viele weitere Gründe, die alle ineinander einfließen und sich gegenseitig verstärken. Einer dieser Gründe ist unter anderem ein falsches Schlafumfeld, durch das das gesund schlafen negativ beeinflusst wird. Dabei ist ein gesunder Schlaf notwendig, damit wir konzentriert, erholt und gut gelaunt den neuen Tag beginnen können und Herz-Kreislauf-Krankheiten nachhaltig gesenkt werden können. Wir sagen dir, wie du zukünftig schneller zur Ruhe findest, um am nächsten Tag voller Power aufzuwachen.

Gesund schlafen durch passendes Bettzubehör

Ein vielseitig unterschätzter Punkt ist das richtige Oberbett, die richtige Matratze und das passende Kissen. Sind alle drei Komponenten nicht aufeinander abgestimmt, erfolgt der Schlaf alles andere als gesund. Eine zu harte Matratze und ein zu weiches Kissen sorgen dafür, dass wir uns im Schlaf von der einen zur anderen Seite drehen und die Nacht somit mehrmals gestört wird. Nicht selten spüren wir eine lose Feder im Inneren der Matratze, oder falten das Kissen zusammen, weil der Kopf viel zu tief liegt. 

Achte daher darauf, dass du das Bettzubehör auf deine individuellen Bedürfnisse abstimmst, um gesund schlafen zu können und Halswirbelsäule sowie Gelenke zu schonen. Je nach eigenem Gewicht sollte sich zum Beispiel der Härtegrad der Matratze unterscheiden. Sehr leichte und zierliche Personen kommen meist mit einer weicheren, schwerere und größere Personen mit härteren Matratzen zurecht.

Auch das Kissen spielt eine übergeordnete Rolle, da es maßgeblich dazu beiträgt, wie unser Schlaf verläuft und wie fit wir am nächsten Morgen aufwachen. Zwar verleiten besonders knautschige und weiche Kissen oft zum Kauf – betrachtet man den Gesundheitsaspekt ist dies jedoch oftmals falsch investiertes Geld. Schonender und weitaus gemütlicher wird der Schlaf durch ein flexibles, sich anpassendes und stabiles Kissen aus Viskoschaum. Das Kissen passt sich der Kopfform jederzeit an und entlastet gleichzeitig die Halswirbel. Ständiges Drehen in der Nacht wird somit deutlich reduziert und wir wachen folglich erholter auf. Doch auch hier sollte ein Fehlkauf unbedingt vermieden werden. Halte daher Ausschau nach Herstellern, bei denen du das Kissen zunächst testen kannst, um zu schauen, ob Form und Beschaffenheit wirklich für dich in Frage kommen.

Gesund schlafen trotz starkem Schwitzen

Stress auf der Arbeit, ungesunde Ernährung, aber auch das falsche Material der Bettwäsche und des Kissens sorgen dafür, dass wir in der Nacht vermehrt schwitzen. Sicherlich hattest auch du den ein oder anderen Moment, indem du nass geschwitzt mitten in der Nacht aufgewacht bist und nur schwer wieder zur Ruhe finden konntest. An einen erholten Schlaf ist anschließend nur selten zu denken. Der nächste Morgen spiegelt die Nacht regelrecht wider. Augenringe und ein müder Blick lassen erahnen, wie der Schlaf verlaufen ist.

Neigst du zu vermehrtem Schwitzen in der Nacht, ist Atmungsaktivität der einzelnen Bestandteile im Bett erst recht wichtig. Werden Kissen, Bettdecke & Co. jede Nacht erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt, führt dies über lange Sicht zur Bildung von Schimmel. Meist sind die ersten Schimmelsporen nicht auf Anhieb erkennbar, weshalb sie unauffällig und nicht sichtbar den Weg in unsere Atemwege suchen. Bleibt der Schimmel im Bett unbehandelt, kann dies schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben und die Schleimhäute belasten – dabei ist gesund schlafen wichtiger denn je.

Rücken und Gesicht sind meist besonders stark von nächtlichen Schweißausbrüchen betroffen. Eine atmungsaktive Matratze sowie ein atmungsaktives Kissen sind demnach der erste Schritt in die richtige Richtung. Durch flächendeckend verbaute Luftkanäle kann Feuchtigkeit besser abtransportiert werden und das Material schneller trocknen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kissen wird durch diesen Vorgang den Schimmelsporen bereits frühzeitig der Gar ausgemacht. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dich nach dem ersten Erwachen in der Nacht nicht wieder in ein nasses oder klammes Bett legen musst.

Der richtige Rhythmus zum gesund schlafen

Gesund schlafen beginnt mit der inneren Uhr und endet bei der richtigen Schlafposition. Damit du am nächsten Tag energiegeladen aufwachst, ist der eigene Rhythmus wichtig. Statt spät abends noch Arbeiten am Computer oder Tablet zu erledigen, solltest du vielmehr darauf achten, zur selben Uhrzeit zu Bett zu gehen. Der Körper gewöhnt sich an wiederkehrende Zeiten und findet so schneller zur Ruhe. Eine Studie aus dem Jahr 2013 hat dabei ergeben, dass Frauen oftmals häufiger von Schlafproblemen betroffen sind als Männer. In unserem Blogartikel “3 Tipps zum Einschlafen” geben wir dir weitere Anregungen, wie die Nacht wieder erholsamer wird.

Auch die Schlafposition gehört zu diesen Punkten, an die sich der Körper schnell gewöhnt. Schläfst du sonst immer auf der Seite ein, kann eine plötzliche Bauchlage den Rhythmus durcheinanderbringen. Auch hierfür gibt es ideale Lösungen, die dich unterstützen können. Besonders Rücken- oder Seitenschläfer profitieren von einem geeigneten Kissen, das extra hierfür konzipiert und erstellt wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob du nun bevorzugt auf der Seite oder aber auf dem Rücken schläfst – mit einem guten Allrounder-Kissen deckst du nicht nur beides ab, du tust deinem Körper und deinen Gelenken etwas Gutes, sodass du gesund schlafen kannst und ein erholter Morgen garantiert ist.

Gesund schlafen: Erholt und fit auf Reisen

Die lang geplante Reise, das Meeting im Ausland oder der kurze Urlaub mit der Familie stehen kurz bevor und bringen bei manch einer Person den Alltag völlig durcheinander. Tatsächlich empfinden es viele Personen als besonders wichtig, auf Reisen weiterhin gesund schlafen zu können. Die Ansprüche werden oftmals mit denen daheim verglichen, sodass viele Hotels oder Ferienwohnungen in punkto Gemütlichkeit schlecht abschneiden. Ist die Matratze härter als sonst und die Federn im Kissen bereits verklumpt, kann die Reise schnell zum Desaster werden.

Auch wenn es durchaus schwierig sein könnte seine eigene Matratze mit ins Flugzeug zu nehmen, kann ein platzsparendes und hochwertiges Kissen bereits erste Erfolge versprechen. Viele Exemplare wie beispielsweise ein Schmetterlings-Kopfkissen lassen sich im Rucksack oder Koffer gut transportieren. Wer zusätzlich auf Viskoschaum setzt, der muss auch während eines langen Fluges nicht befürchten, dass sich das Kissen nachhaltig verformt. Dank Memory Foam gehen genau diese Kissen stets in ihre ursprüngliche Form zurück, sodass du auch am Reiseziel angekommen auf die positiven Eigenschaften zurückgreifen kannst und ein bisschen Heimatgefühl stets bei dir hast.

Mit Ruhe in den Tag starten – gesund schlafen durch Entspannung

Viele Personen machen häufig den Fehler, vorschnell und voller Hektik in den Tag zu starten. Ein Meeting, Arbeit im Haushalt & Co. warten regelrecht darauf, erledigt zu werden. Dabei solltest du den Wecker nicht zu knapp stellen und dir lieber etwas mehr Zeit nach dem Aufstehen lassen. Bereits einige Minuten reichen oftmals aus, um deutlich erholter aufzuwachen und gestärkt den Tag zu beginnen. Klingelt der Wecker, strecke dich anschließend einige Minuten und lasse den Morgen langsam beginnen. Oftmals hilft es, sich in einer gemütlichen Umgebung Gedanken über den Tag zu machen und die „To-Do-Liste“ bereits durchzugehen.

Wer es gerne ruhiger angehen möchte, kann sich zudem ein gutes Buch neben das Bett legen. Am Morgen verschaffen einige Seiten eines guten Liebesdramas, Thrillers oder Krimis etwas Ruhe und Gelassenheit und du kannst nochmal für einige Minuten abschalten. Ist das Bett zusätzlich bequem und rückenschonend ausgelegt, lässt sich der neue Roman besonders gut lesen.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Beliebte Artikel

Schreib uns eine Nachricht

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00 

Danke für deine Anmeldung!

Bitte überprüfe deinen Posteingang und klicke in der E-Mail auf den Link zur Bestätigung deiner Anmeldung.