Memory Foam: Schaumstoff mit Gedächtnis

Diese Grafik veranschaulicht eine Menschenhand nach dem Eindrücken von Memory Foam mit Abdruck.

Autor: Daniel Gegner
Position: Senior Redakteur
Interessen: Entspannung & Schlaf

Aktualisiert: 24.11.2022
Lesedauer: 7 Min.
Kurzdefinition: Bettwaren aus Memory Foam, wie z.B. Visco-Matratzen oder Nackenstützkissen, nutzen den Memory-Effekt um ein druckfreies und gesundes Liegen zu fördern.
Inhaltsverzeichnis

Alle Informationen zum Schaumstoff

Was ist Memory Foam?

Wenn wir es nur einmal von der Seite seiner Zusammensetzung durchleuchten, so ist Memory Foam eine komplexe Polymermatrix mit Gasmolekülen. Diese offenzellige Struktur ist fest genug, um Druck standzuhalten und nach Entlastung wieder in seine Ursprungsform zurückzukehren.

Doch das sind nur faktische Details, viel wichtiger ist doch: Was kann Memory Foam und wo wird es genutzt?

Erlebe den Memory Effekt

Memory Foam - Ein Gefühl, wie auf Wolken

Vielleicht kennst du das Gefühl, in deine Schuhe zu schlüpfen und dabei gar nicht zu merken, dass dein gesamtes Gewicht nun auf deinen Füßen lastet. Das Innere deines Schuhwerks fühlt sich an, als würdest du himmelsweich auf Wolken laufen.

Wenn das der Fall ist, möchtest du eigentlich gar nicht wieder heraus aus deinen bequemen Begleitern. Doch dieses angenehm-leichte Gefühl kann nicht nur an deinem Kontaktpunkt zur Erde „Fuß“ fassen, sondern auch nachts, wenn du auf deinem Kissen liegst.

Die Rede ist von Memory Foam: Ein spezieller Schaumstoff, der z.B. in Einlegesohlen, Nackenkissen und Matratzenauflagen genutzt wird.

Wenn du wissen möchtest, was diesen Schaum auszeichnet und wie er dein Wohlbefinden positiv beeinflussen kann, dann solltest du die nächsten Abschnitte sehr aufmerksam lesen.

So entsteht der Memory Effekt

Kurz und Knapp: Memory Foam reagiert auf Druck und Wärme.

Hierzu musst du dein Kopfkissen oder deinen Topper nicht in eine mechanische Presse geben und anschließend in glühendheiße Kohlen werfen – Nein, Körpergewicht und Körperwärme reichen vollkommen aus.

Aber was ist denn nun der WOW-Effekt an diesem Schaum?

Der eigentliche Clou liegt an der intuitiven Anpassung an deinen Körper. Egal, was du wiegst, wie breit deine Schultern sind oder wie groß dein Kopf ist. Der Memory Effekt sorgt wiederkehrende Anpassung an deine Körperform und das, für sehr lange Zeit.

Wie ein sanft stützender Abdruck deiner Silhouette, legt sich der Memory Foam um deinen Körper und fördert dabei eine natürliche und druckentlastende Haltung.

Auf Grund dieser wohltuenden Eigenschaften, ist Memory Foam so beliebt im Bereich der Schuhe, Matratzen und Kissen.

casimum® Kissen aus Viscoschaum mit Druckentlastung

casimum® Kissen aus Memory Foam perfektionieren dein Schlafgefühl durch optimale Anpassungsfähigkeit an deine Körperkontur.

Da du dich jede Nacht mehrfach drehst und bewegst, ohne es vielleicht zu merken, ist besonders wichtig, dass dein Kissen nicht wie ein starrer Felsen daherkommt sondern eine gerade und natürliche Schlafposition fördert.

Auch ein Verrutschen der Füllung durch gezieltes zusammenknüllen, da du dir vielleicht zuvor noch eine Erhöhung gebaut hast, um deine Lieblingsserie zu schauen, sind die Vorboten von Verspannungen wie z.B. steifer Hals oder steifer Nacken.

Um diesen Unanehmlichkeiten von vornherein aus dem Weg zu gehen, probier doch mal ein orthopädisches Nackenkissen von casimum®. Es stützt Kopf, Nacken und Schultern sehr angenehm und sorgt für eine gesunde Schlafhaltung. Außerdem kannst du es 30 Nächte ohne Risiko testen.

Übrigens: Für alle, die nicht nur im Schlaf tief entspannen möchten, sondern auch Gesäß und Steißbein eine wohltuenden Sitz spendieren möchten, finden bei uns ein orthopädisches Sitzkissen aus Memory Foam für Büro, Auto und unterwegs auf Reisen.

Auszug aus unserem Online-Shop:

Vorteile von Memory Foam auf einen Blick

Memory Foam funktioniert ganz einfach und unkompliziert: Drauflegen und spüren, wie die Welt ein bisschen leichter wird. Daher bringt er für viele Anwender, neben einem angenehmen Liegegefühl, eine ganze Reihe an Vorteilen mit:

  • passt sich automatisch an jeden Körper an
  • wirkt druckentlastend und die fördert Entspannung
  • leichtes Einsinken sorgt für ein warmes Gefühl von Geborgenheit
  • langlebig auch bei intensiver Nutzung
  • formstabil und kein Plattlegen

Mögliche Nachteile von Memory Schaum

Produkte aus Memory Foam reagieren auf Körperwärme und Gewicht. Genau diese thermoelastischen Eigenschaften sind auch bei Visco-Toppern oder Matratzen aus Memory Foam erwünscht und richtig, um für die Druckentlastung zu sorgen.

Bettwaren mit großer Auflagefläche nehmen dementsprechend viel Wärme vom Körper auf und geben diese auch wieder zurück. Das könnte, für den ein oder anderen Menschen mit geringem Wärmebedarf und Neigung zum schnellen Schwitzen, eher unangenehm sein.

Solltest du dich für ein ergonomisches Schlafkissen von casimum® entscheiden, so müsst du dir über ein erhöht-warmes Schlafklima keine Gedanken machen. Eingebaute Luftkanälchen im Memory Foam sowie ein atmungsaktiver Klimabezug sorgen für den idealen Wärmeaustausch.

Mach’s komplett: Neben dem passenden Kissen, findest du bei casimum® auch die perfekte Daunendecke für ein absolut trockenes und gesundes Schlafklima.

Fazit: Memory Foam ist nicht nur etwas für die Raumfahrt

Ursprünglich wurde Memory Foam im Jahr 1966 unter Beauftragung der Nasa entwickelt, um die Sicherheit der Reisekissen im Flugzeug zu verbessern. Mittlerweile, werden Produkte aus Memory Foam noch in ganz anderen Anwendungsgebieten eingesetzt.

Ein bedeutender Bereich liegt im Medizin- und Gesundheitssektor. So werden Menschen, die z.B. unbeweglich im Bett liegen auf eine Matratze aus Memoryschaum gebettet, um den Lagedruck zu mildern, Wundbrand zu verhindern und die Durchblutung zu fördern.

Auch Menschen im Rollstuhl und allgemein Menschen, die viel sitzen, nutzen Sitzkissen aus Memory Schaumstoff um Haltungsprobleme und Schmerzen zu lindern.

Für alle, die gesund und erholsam schlafen wollen, sind Kissen mit viskoselastischem Schaum perfekt um Nackenschmeren vorzubeugen. Durch die wärmespeichernden Eigenschaften kann die abstrahlende Wärme angenehm bei Verspannungen wirken.

Unser Fazit?

Memory Foam hat es in sich und kann dir dabei helfen Nackenschmerzen zu lindern, den Druck auf Gesäß und Steiß zu mindern und dein Wohlbefinden zu fördern.

Wir haben die Antworten

Häufige Fragen zu Memory Foam

Die Frage, ob Memory Foam gesundheitsförderlich sein kann, können wir mit einem klarem „Ja“ beantworten. Angewandt in Einlegesohlen, Matratzen, Polstern und Kissen kann Memory Foam für Druckentlastung und mehr Entspannung sorgen.

Memory Foam oder auch Memory-Schaum genannt, funktioniert durch eine Reaktion auf Druck und Wärme. Sobald du deinen Kopf z.B. auf ein Kissen aus Lazy Foam legst, sinkst du etwas ein. Sobald du dich erhebst, geht das Kissen wieder in seine Ausgangsform zurück.

Eine Memory Foam Matratze ist eine Viscoschaummatratze, bei der die obere Schicht aus Memory Schaumstoff mit thermoelastischen Eigenschaften besteht. Durch den eintretenden Memory-Effekt passt sich die Matratze perfekt an deine Körperform an und sorgt für Entlastung.

Wie lange Memory Schaum hält, hängt von der Qualität und Gebrauchsintensität ab. Schätzungsweise, halten Memory Foam Kissen 5 Jahre oder länger, eine Matratze aus Polyurethanschaum mit Memory Foam bis zu 7 Jahre oder länger, ohne durchzuhängen.

Weitere spannende Artikel aus unserem Lexikon

Das könnte dich interessieren
Downpass

Erfahre alles über das DOWNPASS-Siegel und die Bedeutung in Hinblick auf Tierwohl sowie Qualität von Daunenartikeln.

Weiterlesen »
Schließen Mein Warenkorb
Schließen Wunschliste
Schließen

Schließen
Kategorien